Frisch auf den Tisch… SWR Kochduell „Marktfrisch“ auf dem Viehmarkt

Das SWR Fernsehen war heute zu Gast auf dem Trierer Viehmarkt

Von Stefanie Braun (Text und Fotos)

Heute Vormittag wurde auf dem Viehmarkt nicht nur der freitägliche Wochenmarkt aufgebaut, auch ein Kamerateam vom SWR gesellte sich zu den Ständen, um eine Folge der beliebten Reihe „Marktfrisch“ zu filmen. Mit dabei wieder Moderator Jens Hübschen und Koch Frank Brunswig.

Kochduell_SWR_18

Dass sich Kochsendungen einer großen Beliebtheit erfreuen, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Ob bei Fremden in der Küche, in kurz vor der Pleite stehenden Restaurants oder bei Spitzenköchen, überall wird fleißig geschnibbelt, gerührt, gegart und probiert. Da musste schon lange mal eine neue Idee her, eine frische Zutat in der Fernsehküche sozusagen. Zusammen mit dem Verwaltungsrat für deutsche Fernsehkultur plante der SWR eine neue Reihe: Ein Kochduell zwischen einem Gourmet-Koch und einem Moderator, der „wirklich überhaupt nicht kochen kann“.

„Er schafft es Reis zu kochen und Tomatenflecke an die Wand zu machen, ohne Tomaten verwendet zu haben.“ So die Aussage von Gourmet-Koch Frank Brunswig über seinen Koch-Kontrahenten. Ein Kochduell zwischen Profi und Laie, bis hierhin ist die Idee nicht allzu neu. Wäre da nicht die Tatsache, dass eben nicht in einer Küche gekocht wird, sondern direkt auf dem Marktplatz, wo die Zutaten für die Gerichte frisch eingekauft werden und zudem nach einem tatkräftigen Helfer für Koch-Laie Hübschen Ausschau gehalten wird.

In Trier hat sich Ernst Hauer dazu bereit erklärt. Der gebürtige Trierer fiel Moderator Hübschen direkt wegen seiner fröhlichen Persönlichkeit auf: „Das ist das Wichtige, nicht dass die Leute unbedingt vor der Kamera stehen wollen, sondern, dass man ihnen ansieht, dass sie fröhlich durchs Leben gehen. Dann müssen sie noch nicht mal besonders gut kochen können.“ Ein Pluspunkt für Ernst Hauer, der hatte zwar gerade eine Forelle gekauft, als er für die Sendung angesprochen wurde, doch für einen besonders großen Koch hält er sich nicht. „Ich muss auch immer im Internet nachschauen, wie etwas gekocht wird“, gibt er mit einem verschmitzten Lächeln im Gesicht zu. Die Forelle im Einkaufskorb gab dann aber die entscheidende Inspiration für das Gericht des Moderators und seines munteren Assistenten: Forelle Müllerin gibt es also bei den Herausforderern.

Forelle „Müllerin“ gegen gebratenes Wildschwein

Hübschen und sein Assistent Ernst Hauer
Hübschen und sein Assistent Ernst Hauer

Der Profi geht in eine ganz andere Richtung: „Ich habe mich schnell entschieden, was es gibt: Gebratenes Wildschwein mit Pfifferlingen.“ Ein Gericht, das deutlicher nach einem Gourmet-Koch verlangt als „Forelle Müllerin“, aber macht das den Sieg aus?

Moderator Hübschen weiß da Gegenteiliges zu berichten: „Frank wagt natürlich mehr, aber das muss den Leuten nicht immer gefallen.“ In einer der vorigen Sendungen im Hunsrück beispielsweise kochte Brunswig ein Kaninchen, Hübschen dagegen eine „einfache“ Putenbrust. „Das Kaninchen war wirklich lecker, allerdings mochten unsere drei Juroren kein Kaninchenfleisch.“ Da fiel die Entscheidung klar für den Moderator. Genau wie der Helfer werden auch die Juroren direkt aus dem Marktpublikum heraus gesucht. Die Entscheidung, welches der beiden Gerichte ihnen besser mundet, wird also nicht nach Profi-Kriterien bemessen, sondern allein nach Geschmack.

Wie die Entscheidung dieses Mal in Trier ausfällt, weiß zwar keiner der beiden zu sagen, jedoch gaben sich sowohl der Profi als auch der Laie siegessicher. „Jens ist ein feiner Kerl, aber er kann wirklich überhaupt nicht kochen“, so Frank Brunswig über den Moderator.

„Ich habe soeben den Geheimtipp von einer netten Dame bekommen, Mandeln in der Butter zu schwenken, bevor der Fisch dazu kommt. Das zeigt mir ja schon, dass die Leute hier auf meiner Seite sind“, lacht Jens Hübschen.

Wer nun neugierig auf das Ergebnis des Kochduells geworden ist, sollte am 17. Oktober um 18.15 Uhr (Stand: 15. Oktober) das SWR Fernsehen einschalten, um die Folge aus Trier anschauen zu können. 5vier.de wünscht allen Beteiligten viel Spaß und guten Appetit!

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Sascha sagt:

    Am 10.10.2013 wurde die Sendung nicht ausgestrahlt. Wie lautet der richtige Schalttermin? Grüße

    Hallo Sascha,
    soweit wir es dem Programm auf http://www.swr.de entnehmen können, wird die Sendung am Donnerstag, 17. Oktober 2013, 18.15 Uhr im SWR Fernsehen Rheinland-Pfalz ausgestrahlt. Hier der Programm-Link: http://www.swr.de/tv/rp/-/id=3170/date=20131017/gp1=true/1sqg6sm/index.html
    Viele Grüße
    Die 5vier-Redaktion (ALG)

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln