Kunstwerke auf dem Campus neu entdecken

Kunst im Uni-Alltag wird bei einem Rundgang erläutert

Die Einbindung von Kunst in die Campuslandschaft prägt das Erscheinungsbild der Universität Trier maßgeblich. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Gartenwelten – 100 besondere Orte“ bietet die Kunsthistorikerin Jennifer Chrost am Mittwoch, 5. Juni, einen öffentlichen Rundgang mit Erläuterungen zu den Kunstwerken auf dem Campus der Universität an.

In ihrer gestalterischen und thematischen Vielfalt bereichern die Kunstwerke den Campus als Ort des sozialen und kulturellen Lebens. Anders jedoch als Kunstwerke im Museum, denen man mit einer bewussten Wahrnehmungshaltung gegenübertritt, sind die Kunstwerke auf dem Campus Teil des Uni-Alltags und fordern weniger deutlich eine Betrachtung ein.

Die Führung „KunstLandschaft. Kunstwerke auf dem Campus“ wird ausgewählte Kunstwerke vorstellen und bietet Gelegenheit, die Kunstwerke für sich „neu“ zu entdecken.

  • Rundgang/Führung: „KunstLandschaft. Kunstwerke auf dem Campus“
  • Jennifer Chrost, M.A., Kunstgeschichte
  • Mittwoch, 5. Juni, 18 Uhr
  • Treffpunkt: Forum vor der Mensa der Universität Trier
  • Weitere Informationen: www.gruenercampus.uni-trier.de

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln