TBB Trier: 2058 Kilometer vor der Brust und große Träume im Sinn

Von Florian Schlecht

Auf die Bundesliga-Basketballer wartet ein Mammutprogramm: Am Sonntag treten sie bei den Eisbären Bremerhaven an und am Mittwoch in Bamberg. Trainer Henrik Rödl baut auf das Selbstvertrauen von vier Heimsiegen in Folge.

2058 Kilometer spult Dru Joyce in den nächsten Tagen mit der TBB Trier ab. Foto: Helmut Thewalt

Die Lunchpakete sind gefüllt, die MP3-Player mit Musik aufgeladen, die DVDs für die weiten Reisen sicher im Gepäck verstaut. Auf die Bundesliga-Basketballer wartet in den kommenden fünf Tagen ein echtes Mammutprogramm. Am Samstag reisen sie zu den Eisbären Bremerhaven, wo sie am Sonntag (16 Uhr) antreten, danach geht es zurück nach Trier und am Dienstag wieder mit dem Bus nach Bamberg, wo es am Mittwoch zum Aufeinandertreffen mit dem Deutschen Meister kommt. Ein hartes Pensum für Henrik Rödl und seine Mannschaft, 2058 Kilometer sind die TBB-Schützlinge in der Zeit auf den Autobahnen unterwegs. Doch die Fahrten treten sie nicht nur mit reichlich Proviant, sondern auch mit einer breiten Brust an. Nach vier Heimsiegen in Folge und dem zuletzt so berauschend-beflügelnden 89:66-Erfolg gegen die Phoenix Hagen wollen die Trierer im Kampf um den Klassenerhalt auch in fremden Hallen punkten.

“Das war in der ersten Halbzeit wohl das Beste, was wir in dieser Saison in der Offensive und Defensive gemacht haben. Es ist schön, dass es solche Tage gibt”, schwärmt Rödl immer noch über den wichtigen Triumph und den 22:0-Blitzstart. Doch der erfahrene Coach tritt auf die Euphoriebremse. “Es wird natürlich nicht immer so glatt laufen. Aber wir sind in einer guten Verfassung und haben Lust, die Großen zu ärgern.”

Verteidigung soll „Schlüssel zum Erfolg“ sein

Jubeln durfte Trainer Rödl zuletzt mehrfach. Auch in Bremerhaven rechnet er sich Chancen aus. Foto: Thewalt

Den Auftakt bildet Bremerhaven am Sonntag. Die Erinnerungen an den letztjährigen Viertelfinalisten im Rennen um die Deutsche Meisterschaft sind durchweg gut, das Hinspiel gewann die TBB ohne große Probleme. “Das sagt nichts über die wahre Leistungsfähigkeit der Eisbären aus”, warnt Rödl aber. “Sie haben sich stark entwickelt, kratzen wieder an den Playoffs und sind durch ihre personellen Veränderungen noch besser geworden.” Neuzugang Alex Gordon, der im Dezember verpflichtet wurde und Jamison Brewer auf der Aufbauposition ersetzte, hat sich blendend eingefügt und ist sicher aus der Distanz. “Die Verteidigung wird der Schlüssel zum Erfolg sein, das ist unser Steckenpferd”, will Rödl auf die eigenen Stärken bauen, um in Bremerhaven zu überraschen. “Wenn wir dann selber die Wege zum Korb finden, wäre das eine gute Grundlage.”

Dazu baut Rödl in der Mammut-Woche auf seinen gesamten Kader. Mit Freude nahm er zur Kenntnis, auf welchem Niveau die gesamte Mannschaft gegen Hagen spielte, ein großer Substanzverlust war nach den Wechseln nicht zu verspüren. “Das war eine tolle Leistung, auch von denen, die sonst in den schweren Momenten kaum spielen.” Die Strapazen der 2058 Kilometer beschäftigen ebenfalls den Trainer, der aber keine Alibis gelten lässt. “Wir haben lauter junge Männer an Bord. Das werden sie in dieser interessanten Woche sicher verkraften.”

+++++Die TBB Trier im Livestream+++++

Foto: {link url="http://fotolena.de"}Anna Lena Bauer{/link}

Das Auswärtsspiel in Bremerhaven ist für die Fans der TBB Trier wie gewohnt im Livestream zu hören. Dieser ist kostenlos abrufbar auf dem neuen Basketballportal www.basketball-stream.de sowie auf den Seiten von RTL Radio 93.3 und 97.0 (www.rtlradio.lu). Moderator Chris Schmidt meldet sich gegen 15:20 Uhr mit ersten Analysen aus Bremerhaven.

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Heiko Schmitz sagt:

    Selbstverständlich wird auch das Spiel in Bamberg am kommenden Mittwoch vom TBB-Livestream-Team um Moderator Chris Schmidt live übertragen!
    Übertragungsbeginn ist dann um 18.50 Uhr!

    Anmerkung der Redaktion: Hallo Herr Schmitz! Vielen Dank für den Hinweis! Wir werden am Dienstag wieder einen Vorbericht zum Spiel in Bamberg schreiben und den Hinweis dort selbstverständlich einbauen. Ein schönes Wochenende wünschen wir. Viele Grüße, die 5vier-Redaktion!

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln