Tourismus in Trier – Schlechter Saisonstart durch nasses Frühjahr

Rückläufige Übernachtungszahlen im Vergleich mit 2012 – Große Werbeerfolge durch Elephant Parade

Das oft nasse und kalte Wetter zwischen April und Juni führte zu Rückgängen bei Tagesgästen in der Trierer Gastronomie, aber auch bei den Übernachtungen.

Elephant Parade

Ein großer Erfolg für Trier: Die Elephant Parade

Dennoch hält Hans-Albert-Becker, Geschäftsführer der Tourist-Information Trier (TIT), es für möglich, dass besseres Wetter im Spätherbst die Bilanz noch verbessert. Ein großer Erfolg sei die zu Ende gehende Elephant Parade.

Seine Einschätzung belegt Becker mit dem vielfältigen Medienecho, das für Trier einen unbezahlbaren Werbeeffekt habe, und dem großen Interesse an den TIT-Zusatzführungen zur Elephant Parade.

Bei den Übernachtungszahlen weist das Statistische Landesamt im Vergleich mit 2012 im Februar einen Rückgang um 9,3 Prozent aus, im April um 13,8 und im Mai um acht Prozent. Im Juni fiel das Minus mit 2,2 Prozent schwächer aus, im Juli gab es ein Plus von vier Prozent. Der Rückgang hänge aber auch damit zusammen, dass das NH-Hotel mit 300 Betten anders als im ersten Halbjahr 2012 nicht mehr zur Verfügung stand. Im September herrschte im Unterschied zum Frühjahr Hochbetrieb in den Hotels.

Der Ausblick des TIT-Chefs auf das Jahresende fällt positiv aus. Der Weihnachtsmarkt sei „quasi ein Selbstläufer“ und locke viele Tagesgäste an. Zusätzliche Impulse für den Wandertourismus erwartet der TIT-Chef vom Moselsteig, der am 12. April 2014 eröffnet wird, sowie durch zwei neue „Traumschleifen“ rund um Trier. Voraussichtlich zum 1. Januar wird die TIT mit weiteren Einrichtungen in die Trier Tourismus und Marketing GmbH (TTM) überführt. Einige Büros wechseln in das Gebäude neben der Sparkasse in der Simeonstraße. Für Besucher ändert sich aber nichts, denn der von zahlreichen Touristen angesteuerte Counter bleibt im Gebäude neben der Porta Nigra.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln