Trier: Falsches Inkassounternehmen bedroht Bürger

Wie die Polizei Trier berichtet, erhielt eine 82-jährige Frau aus Trier ein Mahnschreiben einer Inkassofirma. Inhalt des Schreibens war eine ungerechtfertigt hohe Geldforderung in Höhe von 649,78 Euro bei gleichzeitiger massiver Bedrohung der Geschädigten. In dem Brief stand wortwörtlich: „Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist werden wir Sie erschießen. Wir sind die Mafia, vergessen Sie es nicht. Rufen Sie die Polizei nicht an, wir wissen wo Sie leben.“ Da der Sohn der Frau umgehend Anzeige erstattete, verhinderte er so, dass seine Mutter Opfer der üblen Machenschaften wurde.

Die Polizei bittet weitere Geschädigte, die ebenfalls ein solches Schreiben erhalten haben, nicht auf die Forderungen einzugehen und Anzeige bei ihrer zuständigen Polizeidienststelle zu erstatten.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln