Benefizkick in Morbach spielt über 3000 Euro ein

Der (gute) Zweck heiligt die Mittel. Sportlich war das Benefizspiel von Eintracht Trier beim SV Morbach nur von geringem Wert, doch am Ende stand ein rundherum positives Ergebnis. Zwar endete das Spiel lediglich 0:0, doch zugunsten der rheinland-pfälzischen Kinderschutzdienste wurden schließlich 3420 Euro eingespielt.

Eintracht-Trainer Roland Seitz ging dabei angesichts des bevorstehenden Ligaspiels gegen die TuS Koblenz am Freitag kaum ein Risiko ein und setzte vor allem auf Spieler aus der zweiten Reihe, der U23 und der A-Jugend. Aus der ersten Mannschaft kamen lediglich Thomas Konrad, Fabian Zittlau, „Faz“ Kuduzovic, Markus Fuchs und Steven Lewerenz eine Halbzeit lang zum Einsatz. Vor allem die Torhüter Georg Borschnek auf Morbacher und Philipp Basquit auf Trierer Seite konnten sich mehrfach auszeichnen und so blieb es am Ende beim leistungsgerechten 0:0.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln