Kolumne: Jones World – „Copy Paste und Schwarze Löcher von Trier“


5vier.de hat einen neuen Kolumnisten - Andy B. Jones, Foto: privat/Funky L.A

Tach, ihr lieben Großstadtrocker,

bei „Wer wird Millionär“ stellte Günter Jauch die Frage, welche der Bundesländer nur eine Großstadt besitzen. Jetzt wissen wir es alle: Rheinland-Pfalz zählt nicht dazu und besitzt mit Trier fünf dieser Städte mit über 100.000 Einwohnern!!!

Verhalten muss ich mich auch dazu äußern, dass in unserem schönen Städtchen der Futterneid angekommen ist und man auch hier dem lieben Herrn zu Guttenberg (hach – was für ein Wortspiel … Guten Berg) folgt, was die Kreativität von Partynamen und -konzepten angeht, getreu nach dem Motto: „Was der ehemalige Verteidigungsminister kann, können wir schön längst.“ Copy Paste und fertig ist eine Party! Nur ob sie gut besucht wird? Tja Leute, das wird mit „Copy Paste Taste“ nicht garantiert.

Jaja, auch gut so, denn die Trierer sind ja nicht dumm … Bum Bum Bum – die Eintracht und der TBB spielen richtig rum … Also, wenn ihr weiter so spielt und rockt, bekommt ihr im Dom und bei FUNKY L.A. lebenslang freien Eintritt. Klasse Jungs -Hut ab und weiter so.

Weiter so, dachte sich auch die Stadtverwaltung bzw. das Rathaus. Denn im Geschäftsjahr 2011 wird die Stadtkasse hohe Steuereinnahmen von VW, Audi und Co. erhalten. Diese kehren dem Nürburgring den Rücken und haben Trier zur offiziellen Teststrecke ernannt – um Reifen, Stoßdämpfer und Fahrwerke zu testen.

Testen solltet ihr auch alle mal das neue „City Radio Trier“ mit seinen genauen Temperaturangaben. Super, ich wollte schon immer mal wissen, dass es an der Porta 88,4 Grad sind! Sind wir denn alle Narren gewesen?

Oh ja, wenn ich mir so die ein oder andere Frau angesehen habe, an Karneval… oh Mann, Ladies, schämt euch. Im Ernst, so kann das nicht weiter gehen. Wie wollt ihr denn da einen Mann finden, wenn ihr so einen Eindruck hinterlasst. Hinterlassen wir nicht alle Spuren hier und da?

Da könnte man doch meinen, der Sommer rücke immer näher, angesichts der ersten Sonnenstrahlen. Im Märze der Landwirt oft nicht das versteht, was ihn weiter bringt. Bringt uns der Sommer den gewünschten Erfolg und den rechten Weg? Entspannung, Freude und genügend Sonne sollte es 2011 doch geben.

So, ich habe für heute nichts mehr auf der Pfanne. Mir fällt auch nicht mehr wirklich ein, was ich noch schreiben könnte, ohne einigen Menschen so auf die Füße zu treten, dass die kleine Kolumne „Jones World“ einen Haufen Anwälte beschäftigen müsste. Und wie gesagt, nicht immer alles so ernst nehmen. Der Karl Ernst hat Urlaub und sagt immer „keep it funky & stay tuned“ – dann klappt es auch mit dem Nachbarn.

Tschüß und rock´n´roll, ihr Lieben,

euer Andy B. Jones

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln