Rheinisches Landesmuseum: Gruselführung für die Kleinen

1. November 2013 +++ 17 und 18.30 Uhr +++ Rheinisches Landesmuseum

Am 1. November können sich mutige Museumsbesucher zwischen 7 und 11 Jahren um 17 Uhr und um 18.30 Uhr in die Führung „Grüße aus dem Schattenreich – Taschenlampenführung durch das Museum“ und somit in das dunkle Museum wagen. Es erwarten sie Geister, Magie und Aberglaube – auf dieser Führung kann es also gruselig werden.

RLMT_26_10_2012_ Gruselführung (13)

„Mit Taschenlampen durch das Museum“
Aufnahme: Rheinisches Landesmuseum Trier, Thomas Zühmer

Passend zu Halloween oder Samhain, dem alten irischen bzw. keltischen Fest der Geister, bei dem der Vorhang zwischen der Eigenen und der Anderen Welt besonders dünn ist, entdecken die Kinder das Schattenreich der Antike. Ausgerüstet mit Taschenlampen und selbst gebastelten Amuletten stoßen sie dabei auf Mumien, Monster und geheime Flüche.

Auf dieser Reise durch die Schattenwelt zwischen Dies- und Jenseits treffen die Kinder auf Geister von Ägyptern, Römern und verschiedenste Gottheiten. Mystische Sagen und Legenden mit Helden und Magie begleiten sie auf ihrem Weg durch die Dunkelheit. So begegnen die Teilnehmer zum Beispiel der Gorgo Medusa, die Fluch und Segen zugleich bedeuten kann, denn sie lässt Menschen mit einem Blick in ihre Augen versteinern, wehrt – als Amulett getragen – aber auch Böses ab.

Die Gruselführungen finden am Freitag, den 1. November um 17 Uhr und 18.30 Uhr statt und dauern jeweils 90 Minuten. Treffpunkt für die Kinder von 7 bis 11 Jahren (ohne Eltern) ist der Haupteingang des Museums. Der Kostenbeitrag pro Kind beträgt 4 Euro inklusive Eintritt. Eine Anmeldung unter Tel. 0651/9774-0 ist erforderlich.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln