Rheinlandliga: Mehring sehnt Winterpause herbei, Schweich gewinnt

Am 18. Spieltag der Rheinlandliga musste der SV Mehring die zweite Niederlage in Folge hinnehmen und verlor in Burgbrohl verdient mit 3:1. Schweich dagegen feierte einen nur zu Beginn gefährdeten 3:0-Heimsieg über Stadtkyll. Im Derby gelang dem SV Morbach ein kleiner Befreiungsschlag gegen Tarforst. Der Spieltag im Überblick.

Ahmed Boussi erzielte den einzigen Treffer für Mehring gegen Burgbrohl (Foto: Andreas Gniffke)

Spvgg. Burgbrohl – SV Mehring 3:1

Der SV Mehring geht nach drei englischen Wochen personell und körperlich auf dem Zahnfleisch. Vor allem die erfahrenen Spieler hat es dabei getroffen. Neben Kapitän Thomas Werhan, der auch schon gegen Karbach passen musste, fielen nun auch noch Philipp Schuh und Tobias Lorig aus. Insgesamt standen Trainer Wolfgang Hoor nur zwölf Spieler zur Verfügung. „Die Jungs sind nach dem Programm der letzten Wochen körperlich einfach überfordert“, so Hoor zur Misere. „Letztendlich bezahlen wir jetzt den Preis für die beiden Spiele gegen Trier und das Nachholspiel in Karbach, was ja unbedingt noch vor der Winterpause nachgeholt werden musste.“

Mehrings Trainer Wolfgang Hoor seht die Winterpause herbei (Foto: Andreas Gniffke)

Das Spiel in Burgbrohl begann schon schlecht für den SV Mehring. Bereits nach fünf Minuten musste man einem Rückstand hinterherlaufen, denn Sebastian Lauermann hatte zur Führung eingeköpft. Die Gäste hatten nach dem Gegentor ihre beste Phase, doch zahlreiche Chancen blieben ungenutzt. So scheiterten sowohl Sven Simon als auch Andre Weinberg am hervorragend aufgelegten Burgbrohler Torwart Maximilian Loth. So kam es wie so oft. Die effektiven Burgbrohler nutzten die sich ihnen bietende Gelegenheit eiskalt und Stefan Krämer erzielte nach etwa einer halben Stunde das 2:0. Doch Mehring erholte sich in der Pause etwas und drängte auf den Anschluss. Schließlich gelang es Ahmed Boussi nach schöner Vorarbeit von Sven Simon in der 49. Minute Loth zu überwinden und auf 1:2 zu verkürzen. „Uns hat einfach die Kraft gefehlt, um sich noch einmal richtig aufzubäumen und ich hatte auch keine Möglichkeiten, über einen Wechsel noch einmal etwas zu bewegen“, bilanzierte Hoor nach der Partie. So waren es erneut die Gastgeber, die nachlegten und das 3:1 durch Florain Stein in der 68. Minute brach den Mehringer Widerstand endgültig. Zum Abschluss des Jahres muss sich der SV Mehring in der kommenden Woche noch mit der U23 der TuS aus Koblenz auseinandersetzen, dann kann man endlich in die wohlverdiente Winterpause gehen. Der Rückstand auf Tabellenführer Rot-Weiss Koblenz ist derweil auf vier Punkte angewachsen, es ist also schon eine kleine Aufholjagd nötig, um das Aufstiegsziel auch zu erreichen. Personell nachlegen will Wolfgang Hoor in der Winterpause aber wahrscheinlich nicht.

TuS Mosella Schweich – SG Stadtkyll 3:0

Tobias Rohr erzielte das 2:0 für die Mosella (Foto: Andreas Gniffke)

Nach dem 0:5-Fehlstart am ersten Spieltag gewann Schweich zum Rückrundenauftakt gegen Stadtkyll mit 3:0. Zwei Tore von Carsten Reis (25. und 75.) sowie ein Treffer von Tobias Rohr (62.) sorgten für einen überlegenen Sieg der Mosella, die nun mit 25 Punkten voll im Soll liegt und am kommenden Samstag in Malberg einen weiteren wichtigen Schritt ins gesicherte Mittelfeld machen kann. Ausgeglichener könnte eine Bilanz kaum sein, denn bei einem Torverhältnis von 37:37 stehen sieben Siegen ebenso viele Niederlagen und vier Unentschieden gegenüber. Lediglich in der Fairnesstabelle belegt man den letzten Rang.

FSV Trier-Tarforst – SV Morbach 2:4 – Zum Spielbericht

WEITERE SPIELE

TuS Koblenz II – Sportfreunde Eisbachtal 2:2
SG Badem – TuS Mayen 1:4
FV Engers – SG Malberg 0:1
Spvgg. EGC Wirges II – TuS Rot-Weiss Koblenz 1:2
SG 2000 Mülheim-Kärlich – FC „Blau-Weiß“ Karbach 3:0
SG Bad Breisig – VfB Linz 3:2

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln