RL West: Die Lage der Liga – der SVE grüßt von oben

Nun ist es also passiert: Eintracht Trier – von vielen Experten vor der Saison als Abstiegskandidat gehandelt – hat sich nach dem 11.Spieltag der Regionalliga West den Platz an der Sonne geangelt. Nach dem 2:0-Heimsieg gegen Wiedenbrück ist Trier  mit 22 Punkten auf der Habenseite Tabellenführer, hat aber nur vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenachten Schalke 04 II. Dortmund und Münster sind dem SVE allerdings auf den Fersen und belegen mit nur einem Punkt Rückstand Platz zwei und drei. Im Tabellenkeller bleiben Leverkusen, Wiedenbrück und Bielefeld auf den Abstiegsplätzen.

Foto: Jubel über die Tabellenführung der Eintracht – Fans und Mannschaft nach dem Spiel

Zuschauer:
Die meisten Zuschauer kamen zum Spiel Preußen Münster gegen Leverkusen II. Über 3700 Zuschauer wollten den 2:0-Sieg der Münsteraner gegen die „kleine“ Werkself sehen. Auch das Derby zwischen den Zweitvertretungen von Borussia Dortmund und Schalke 04 war gut besucht: 2700 Fans sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre im Stadion „Rote Erde“. Beim Spiel des SVE gegen den SC Wiedenbrück wurden ebenfalls mehr als 2300 Zuschauer gezählt, auch in Wuppertal (gegen Homburg) waren immerhin 1600 Fans anwesend.

Torjäger:
In der Torjägerliste hat Eintracht-Spieler Alban Meha mit seinem Freistoß-Doppelpack zu Daniel Ginczek von Borussia Dortmund aufgeschlossen (beide 8 Tore). Marcus Fischer (SV Elversberg) liegt weiter mit Jose Pierre Vunguidica, Thiemo-Jerome Kialka, Simon Terodde (alle 1.FC Köln II), Petar Sliskovic (FSV Mainz 05 II) und Jerome Assauer (WSV Borussia) auf Platz zwei – alle haben bereits 6 Treffer erzielt.

Kurzausblick:
Am kommenden Spieltag stehen die Vereine der Spitzengruppe vor von der Papierform her lösbaren Aufgaben. Tabellenführer Trier spielt auswärts gegen Leverkusen, Münster muss nach Homburg und Dortmund ist zu Gast in Bochum. Verl und Köln treffen im Verfolgerduell aufeinander. Das Kellerduell steigt in Wiedenbrück: hier trifft der SCW als Vorletzter auf Schlusslicht Bielefeld.

(red), Foto: Anna Lena Bauer

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Trierer sagt:

    Saugeil! Weiter so SVE! Oben bleiben und AUFSTEIGEN!!!

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln