Uni Trier: Termine für die Woche vom 15. bis 21. Juli

Viele spannende Veranstaltungen werden von der Universität Trier in der Woche vom 15. bis 21. Juli wieder angeboten. Hier ist der Überblick.

Montag, 15.07.2013

  • „Strafschadensersatz und Sammelklagen. Der Justizkonflikt zwischen Europa und den USA“ – Vortrag von Prof. Dr. Thomas Rüfner (Rechtswissenschaft) im Rahmen des Seniorenstudiums. 14:00 Uhr, Raum C 22
  • „Die Globalisierung des Mitgefühls“ – Vortrag von Prof. Dr. Angelika Poferl (Hochschule Fulda) im Rahmen des Kolloquiums Theoretische Soziologie. 18:00 Uhr, Raum C 10
  • „Venedig – Impressionen einer Stadt“ – Ausstellungseröffnung der Fotoausstellung von Prof. Dr. Walter Krug unter Beteiligung von Brigitte Lotter-Matejko. Vom 15. Juli bis 15. September 2013. 18:15 Uhr, Universitätsbibliothek

Dienstag, 16.07.2013

  • „Richard Wagner und König Ludwig in der Reflexion Thomas Manns“ – Vortrag von Dr. Dirk Heißerer (München) im Rahmen des „Richard-Wagner-Jahres“. 19:00 Uhr, Hörsaal 1

Mittwoch, 17.07.2013

  • „Der Leser ist im Bild. Zum Büchergebrauch von Künstlern in der Frühen Neuzeit“ – Werkstattgespräch mit Dr. des. Heiko Damm. Veranstalter: Trierer Arbeitsstelle für Künstlersozialgeschichte. 16:00 Uhr, Raum A 246
  • „Präferenzkonsistente Informationsverarbeitung bei Gruppendiskussionen und Gruppenentscheidungen“ – Vortrag von Prof. Dr. Rudolf Kerschreiter (Freie Universität Berlin) im Rahmen des Institutskollquiums Colloquia Treverensia. 18:00 Uhr, Raum D 435

Donnerstag, 18.07.2013

  • „Problematik der ‚Amerikanität‘ der quebecer Literatur und Kultur“ – Vortrag von Hans-Jürgen Lüsebrink (Saarbrücken) im Rahmen der Vorlesungsreihe „America Romana: Perspektiven der Forschung“ 18:00 Uhr, Raum N 2
  • „Neue Fluchtafeln aus der Levante“ – Vortrag von Dr. Robert W. Daniel (Köln) im Rahmen der interdisziplinären Veranstaltung der Fächer Ägyptologie, Klassische Archäologie, Alte Geschichte, Papyrologie „Probleme des griechisch-römischen Ägypten“. 18:00 Uhr, BZ 30, Bibliothek

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln