Karneval-Schläger vs. Kameraüberwachung

Body-cam Auswertung

Lange wurde über die Kameraüberwachung am Trierer Karneval gesprochen (wir berichteten). Dann kamen sie zum Einsatz, die sogenannten Bady-cams (Körperkamera). Ein Schläger wurde gefilmt und das Material wird nun ausgewertet. Folgende Meldung der Polizeiinspektion Trier erreichte uns am heutigen Mittag.

Trier. Sie trotzten dem schlechten Wetter und feierten auch ohne Umzug Rosenmontag. Die meisten Jecken feierten gemütlich und friedlich. Die Polizei schritt lediglich bei zwei Körperverletzungen in Trier ein und setzte hierbei auch einmal die neue Body-Cam ein.

Aufgrund des Wetters und des abgesagten Umzuges in der Trierer Innenstadt waren in diesem Jahr auch weniger Karnevalisten unterwegs. Die die da waren, ließen sich den Spaß durch das Wetter nicht vermiesen – sie feierten meist friedlich. Am gestrigen Abend wurden der Polizei Trier lediglich zwei Körperverletzungen gemeldet. Kurz nach 15 Uhr geriet bisherigen Erkenntnissen zufolge ein Paar beim Fastnachtsumzug in Trier-Irsch in Streit. Als mehrere Zeugen schlichten wollten, schlug der Mann auf die Zeugen ein. Die Ermittlungen dauern an. Um 17.30 Uhr verweigerte ein Security-Mitarbeiter einem 20-Jährigen wegen seiner augenscheinlich hohen Alkoholisierung den Zutritt zur Rosenmontagsparty in der Arena. Weil ihm dies nicht passte, schlug der 20-Jährige bisherigen Erkenntnissen zufolge dem Mitarbeiter ins Gesicht und beleidigte im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen fortwährend die eingesetzten Beamten. In diesem Einsatz kam eine der neuen Body-Cams zum Einsatz. Die Auswertung des Materials sowie die weiteren Ermittlungen dauern an.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln