Studium abbrechen? HILFE!

Kammern beraten Studienabbrecher 

Sei es das schulische Bachelorsystem, ein aufkeimendes Desinteresse oder der Mangel an Praxisorientiertheit oder Geld. Es gibt viele Gründe warum man mit seinem Studium unzufrieden sein kann. Oft geht damit auch eine Unzufriedenheit mit sich selbst und große Zweifel über den Verlauf seiner eigener Zukunft einher. Jetzt bietet die IHK und die HWK beratende Unterstützung an.

Trier. Ist das Studium im Moment noch der richtige Weg für mich? Wer sich diese Frage stellt, bekommt in der Sprechstunde der Netzwerkpartner Studienabbrecher Hilfe. Petra Scholz (Industrie- und Handelskammer) und Markus Feltes (Handwerkskammer) werden künftig an jedem ersten Montag im Monat von 9:00 bis 12:30 Uhr Studierenden für Gespräche zur Verfügung stehen. Die erste Sprechstunde ist am Montag, 4. April 2016, in den Räumen des Career-Services der Universität Trier.

Unter dem Dach der Wissenschaftsallianz Trier haben die Career-Services der hiesigen Universität und der Hochschule sowie die IHK und HWK Trier ein Beratungsnetzwerk für Studierende initiiert, die mit dem Gedanken spielen, sich umzuorientieren. Sie erhalten hier Informationen zur Berufsausbildung in den Mitgliedsbetrieben und zu den anschließenden Einstiegs-, Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln